Leanders veganer Nussbraten mit Guacamole und Feldsalat.

Leanders Nussbraten mit Guacamole und Feldsalat
Zutaten:
15 ge getrocknete Pilze, 1/2 Stange Lauch, 2 1/2 El Olivenöl, 1/Tl Salz, 1/2 Tl Pfeffer, 1 Prise Muskat, 1 Stange Staudensellerie, 100 gr braune Linsen, 2 Zwiebeln, 3 Knobizehen, 200gr braune Champignon, 100 ml Rotwein, 100 gr Mandeln (geschält), 100 gr Walnüsse, 2 El Leinsamen, 2 El Flohsamen, 2 El Kichererbsenmehl, 50 gr Räuchertofu, 1 Tl Thymian, 1/2 Tl Rosmarin gehackt, 2 Tl Ahorn Sirup,
Für 2 Personen benötigt man die Hälfte
Avocado, Limonensaft, Knobi, Piment, Tomaten, Basilikum, Balsamicoessig, Rapsöl, Feldsalat,, Senf
Zubereitung:
50 gr.Getrocknete Pilze in heißem Wasser 20 Minutenn einweichen, anschließend ml Einweichsud aufheben, abgießen und klein hacken, La uch in Ringe schneiden, 1/2 El Öl in eine heiße Pfanne geben, Lauch bei mittlerere Hitze 5 Minuten weich dünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, zur Seite stellen, Backofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen, Sellerie, Zwiebel und Knobi fein hacken, Champignon würfeln, Olivenöl in eine Pfanne geben, Zwiebelwürfel, Sellerie und Pilze bei mittlerer Hitze 10 Minuten anbraten, Knoblauch und Linsen hinzu fügen und weitere 3 Minuten schmoren, Gemüse mit Rotwein ablöschen, 2 Minuten bei niedriger Hitze schmoren lassen, Mandeln und Nüsse zerkleinern, Leinsamen mit 4El Wasser vermengen, Flohsamen mit 50 ml Wasser und dem beiseite gestellten Pilzsud vermengen und 5 Minuten quellen lassen, Gemüse außer dem Lauch in eine Schüssel geben und mit dem Kichererbsenmehl vermengen, Räuchertofu zerbröseln und unterheben, mit Sojasauce, Thymian, Rosmarin und Ahornsirup würzen, Nüsse, Leinsamen und Flohsamenschalen hinzugeben und gut ver,mengen, mit Salz und Pfeffer, abschmecken, Kartenform ausfetten, den Lauch hineingeben, verteilen und etwas andrücken, glatt streichen, Nussbraten mit Alufolie abdecken und 45 Minuten backen, Folie entfernen und noch 10 Minuten ruhen lassen , dann auf einen Teller stürzen.15 Minuten backen, nach dem Backen
Guacamole :
Avokado aus der Schale trennen, mit Limonensaft und Abrieb, Knobi, Piment fein verrühren, obenauf ein paar gewürfelte Tomaten und Basilikumblättchen
Feldsalat:
Salat gründlich waschen und putzen
Dressing:
süßer Senf, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Balsamicoessig, Rapsöl

Miesmuscheln

Miesmuscheln:
Zutaten:

Miesmuscheln, Wasser, Wein ,Salz, Suppengrün,  Pfefferkörner, Lorbeer, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Piment, Senfsamen, Wacholderbeeren, Weißbrot,
Zubereitung:
Suppengrün in kleine Würfel schneiden,dazu kleingeschnittene Zwiebel,Knoblauchzehen,Gemüse und Gewürze mit einer geringen Menge Wasser ansetzen und zur Hälfte andünsten,einen größeren Schuß Weißwein angießen,die ungeöffneten Muscheln dazu in den Topf geben, ab und zu schütteln und nach 3-4 Minuten sind sie geöffnet und gar, servieren
Beilage:
Weißbrot

Bulgur-Hackklöße, Spitzkohlsalat, Tzatziki

Bulgur-Hackklöße, Spitzkohlsalat, Tzatziki
Zutaten:
Hackfleisch, Bulgur, Spitzkohl, Quark, Joghurt, Zwiebel,Tomatenmark, Knoblauch, Petersilie, Pfeffer, Cumin, Zimt, Paprikapulver, türkische Gewürzmischung, Chilli und Majoran, Zucker, ,Chilli,Majoran,Kümmel,weißer Essig,Zwiebel,Olivenöl, Zitronenabrieb und Saft, Chilli , Dill, Salz, Mehl, Hefe, Äpfel,
Zubereitung:
Hackfleisch (Rind oder Gemischtes) orientalish würzen und ein Drittel der Menge mit gekochtem Bulgur (abgekühlt) anreichern, hinzugefügt haben wir Zwiebel, Tomatenmark,1 Ei, den Bulgur, Knoblauch, Petersilie und gewürzt mit Salz, Pfeffer, Cumin, Zimt, Paprikapulver, einer türkischen Gewürzmischung, etwas Chilli und Majoran, etwas von der Masse in einer Pfanne braten und kosten, ovale kleine Klöße formen und im Dämpfkörbchen etwa zu Hälfte garen, und dann in ddie Pfanne geben und in scharfem Olivenöl braten.
Dazu gab es Salat vom Spitzkohl und Tzatziki.
Spitzkohlsalat:
Spitzkohl in feine Streifen schneiden,Salz und Prise Zucker zugeben und gut stampfen, etwas stehen lassen das gebildete Wasser abgießen, anmachen ,mit
Pfeffer,Chilli,Majoran,Kümmel,weißer Essig,Zwiebel,Olivenöl. vermengen und ziehen lassen
Tzatziki :
Gurke schälen,entkernen, raspeln, Salz und etwas Zucker zugeben, stehen lassen, ausdrücken und das Wasser abgießen,anmachen mit Quark und Joghurt, Knobi, Zitronenabrieb und Saft, Chilli und viel Dill, alles gut mischen und kühl stellen.
Beilage:
Selbst gebackenes Baguettes
Nachtisch:
Apfel Crumble

Nachtisch

Kürbissuppe

Kürbissuppe
Zutaten:
1kg Kürbis/Hokkaido, 1 große Zwiebel, 80gr
Öl, 300gr Kartoffel, 3 Tomaten, 1/2 Tl Kurkuma,
1 Esslöffel Tomatenmark, 4 Lorbeerblätter, Pfeffer, Gemüsebrüherühe, 1 Teelöffel Sambal Olek, 300 ml Sahne
Zubereitung:
Kürbis halbieren,Kerne und Fasern entfernen,
in kleine Stücke schneiden,Zwiebeln im Öl andünsten,
Kürbis dazu, kurz andünsten,2 1/3 Liter Wasser aufgießen,
Rohe Kartoffeln,schälen in Scheiben schneiden
Tomaten kleingewürfelt dazugeben,Gewürze dazu
ca. 30 Min. kochen lassen Suppe pürieren,abschmecken

Nachspeise: Maskapone-Joghurt-Blaubeerspeise

Gefüllte Paprika auf Zucchini Zoodles und Tomaten

Gefüllte Paprika auf Zucchini Zoodles und Tomaten
Zutaten:
Paprika, Zucchini, Tomaten, Bio Hackfleich, Ei, Weißbrot, Pfeffer, Majoran, Thymian, Petersilie, Zwiebel, Knobi, Chilly, Prise Zucker, Olivenöl, Basilikum, Salz,
Zubereitung :
Paprika füllen mit angemachtem Bio Hackfleisch
Tomaten mit Zwiebel, Knobi, Pfeffer, Chilly, Prise Zucker, Olivenöl und ganz viel Basilikum
Zucchini Zoodles gebraten in Olivenöl