Gebratene Kloßscheiben, Zwiebelsauce, Sauerkrautsalat

Gebratene Kloßscheiben, Zwiebelsauce, Sauerkrautsalat
Zutaten :
Zwiebeln, Sauerkraut, Kloßteig, Salz,Pfeffer,Lorbeer, Zitronenabrieb, Majoran, Kümmel, Fleischbrühe, Sahne, Zitronensaft, Apfel, Zwiebel, Öl. Honig, Rapsöl
Zubereitung :
Zwiebelsauce :
Zwiebeln schälen,klein schneiden,anbraten, würzen mit Salz,Pfeffer,Lorbeer, Zitronenabrieb, alles mit Mehl bestäuben und etwas Fleischbrühe (selbst gekocht) angießen, würzen mit Majoran und Kümmel sowie ein paar Tropfen Zitronensaft ,zum Schluß etwas Sahne angießen.
Sauerkrautsalat :
Sauerkraut anreichern mit Apfel, Zwiebel, Öl und Wachholderbeeren, zudem noch Honig verflüssigen, zum Sauerkraut geben und gut vermengen.
Gebratene Kloßscheiben :
Klöße in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Rapsöl braten.

Steckrüben-Kartoffel Stampf mit versunkenen Eiern

Steckrüben-Kartoffel Stampf mit versunkenen Eiern
Zutaten :
Steckrübe, Kartoffel, Salz, Ingwer, Knobi, Lorbeer, Milch, Muskat, Pfeffer, Butter, Ras el Hanout, Chilly, Zucker, Zimt, Sahne, Eier, Karotten, Römersalat, Apfel, Zwiebel, Zitronensaft, Mandarinensaft, Bärlauchpaste , Kräutersalz, Agaven Dicksaft, Walnußöl,
Zubereitung :
Steckrüben und Kartoffeln grob stückeln, und getrennt garen, ins kalte Kockwasser der Steckrübe Salz, Ingwer, Knobi und Lorbeer geben, Kartoffelstampf mit Milch, Muskat, Salz, Pfeffer und einem Stich Butter fertig stellen, Steckrüben bist auf einen Rest Wasser abgießen, zerstampfen und würzen mit Salz, Pfeffer, Ras el Hanout, Chilly, Prise Zucker und eine Msp. Zimt, noch einen Schuß Sahne dazu und mit dem Rührstab fein pürieren, nun beides zusammen fügen und gut vermischen, in eine Auflaufform und ein paar Kuhlen in den Stampf und jeweils ein rohes Ei hinein gleiten lassen, Ofenröhre auf 200° O/U Hitze aufheizen und den Stampf mit den Eiern ca. 10-13 Minuten überbacken, beim servieren ein wenig Bärlauchpaste auf die Eier geben,  dazu gab es Karotten und Römersalat, der Karottensalat wurde mit Apfel und einer Zwiebel zubereitet, Dressing: Zitronen und Mandarinensaft, Kräutersalz, Agaven Dicksaft, Walnußöl,
der Römersalat kann mit demselben Dressing zubereitet werden.

Ratatouille mit Zucchini Zoodles und Spaghetti

Ratatouille mit Zucchini Zoodles und Spaghetti
Zutaten:
Paprika, Zucchini, Tomaten, Gurke, Spaghetti, Römersalat, Salz, Pfeffer, Harissa, Thymian, Knobi, Weißwein, Zitronensaft,Walnussöl, Agavendicksaft, Rapsöl,
Zubereitung:
Aus Gemüseresten (Paprika, Zucchini, Tomaten, Gurke) gab es noch ein anständige Mahlzeit, dazu gab es noch einen Römersalat, das Gemüse kleinschneiden , in einem Topf dünsten und alles kräftig abschmecken mit Salz, Pfeffer, Harissa und Thymian, etwas Weißwein und Knobi kam an das bunte Gemüse, alles muß verwertet werden um nichts weg zu werfen
Zucchini:
Zu Zoodles raspeln und ganz kurz in der Pfanne schwenken, etwas würzen, Spaghetti kochen.

Spaghetti und Zoodles vermengen.
Römersalat:
Salat waschen in Streifen schneiden,
Dressing:
Zitronensaft, Walnussöl, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft

 

Borschtsch

Borschtsch
Zutaten:
Rindfleisch, Rote Beete, Kartoffeln, Suppengrün, Chinakohl, Salz, Pfeffer, Ras el Hanout, Tomatenmark, Zitronensaft,
Zubereitung:
Etwas Rindfleisch mit Suppengrün und Gewürzen kochen, Rote Beete in Aliuminiumfolie wickeln und in der Backröhre garen, Von der Rinderbrühe eine gute Menge abnehmen, und gewürfelte Kartoffel 10 Minuten darin kochen, danach etwas zerteilten Kohl (bei uns Chinakohl) dazugeben, beides gut würzen mit Salz, Pfeffer, Ras el Hanout und weiter garen, paralell in einer Pfanne Zwiebel, Knobi, gewürfelte Tomaten und Tomatenmark dünsten, dann alles zusammen fügen, die in Stücke geschnittene Rote Beete und das gestückelte Rindfleisch ebenso, ein wenig Zitronensaft von der Salzzitrone zugeben alles verrühren und abschmecken.

Pürierter Hokkaido und Kartoffelstampf mit Champignon und Apfel-Crumble

Pürierter Hokkaido und Kartoffelstampf mit Champignon und Apfel-Crumble
Zutaten:
Kartoffel, Hokkaido, Champignon, Zwiebel, Butter, Milch, Sahne, Muskat, Salz, Pfeffer, Harissa, Petersilie, Apfel, Zitronensaft, Vanillezucker, Zimt, Teig,
Zubereitung:
Alles getrennt garen, Kartoffel und Hokkaido, abgießen und stampfen, fein zerrühren und etwas Butter und Gewürze (Muskat, Salz, Pfeffer,) zu geben, der Kürbis kann etwas Schärfe vertragen, in diesem Fall Harissa, die Kartoffeln bekommen einen Schuß Milch,
Pilze braten, Fein gehackte Zwiebel dazu geben und etwas Brühe und Sahne angießen, würzen mit Salz und Pfeffer und mit gehackter Petersilie bestreuen
Nachtisch:
Apfel-Crumble: Apfel schälen, in Spalten schneiden, in eine gefettete Form legen mit Zitronensaft, Vanillinzucker und Zimt bestreuen, Streusel darüber verteilen und 15 Minuten bei 200° backen