Spinatknödel mit Tomaten Ragout

Spinatknödel
500 g Spinat, frisch
180 ml Milch
250 g Brötchen, altbacken
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie, gehackt
2 Stk Eier
150 g Käse, gerieben
50 g Butter
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskat, gerieben
1 EL Mehl
2 EL Paniermehl
Zubereitung
Für die Spinatknödel zuerst den Spinat in einem Topf mit Salzwasser blanchieren, anschließend den Spinat abgießen, abtropfen lassen und  passieren.
In der Zwischenzeit die klein geschnittenen  Brötchen (Weißbrot) in einer Schüssel mit der lauwarmen Milch einweichen.
Zwiebel und Knoblauch schälen fein hacken und in einer Pfanne mit ein wenig Butter andünsten .
Danach den Spinat in die Pfanne geben und weitere 4-6 Minuten dünsten, ab und zu  umrühren und anschließend abkühlen lassen.
Nun die Eier und die Spinatmasse zu den eingeweichten Brötchen geben. Noch ein wenig Mehl und Paniermehl hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und gut vermischen.
Knödel formen und diese in Salzwasser für rund 15 Minuten kochen.

3 Gedanken zu “Spinatknödel mit Tomaten Ragout

  1. Es ist nicht üblich und auch nicht besonders sinnvoll, Eisen (Spinat) mit Eisen (Tomate) zu kombinieren:-)) Ein Italiener würde jetzt sagen: “Da verrosten die Zähne”. Und wenn wir dann noch ein eisenhaltiges Mineral dazu geben…..dann wird’s besonders eisern:-))

Guten Tag