Sauerteigherstellung für ein Roggenvollkornbrot +Brotteigherstellung

Sauerteigherstellung:
1/8 Liter lauwarmes Wasser mit soviel Roggenmehl oder Schrot verrühren bis es ein s#miger Brei ist.
In einem Schraubglas bei guter Wärme (30°) zwei Tage gehen lassen.
Masse ab und an umrühren ,Glas aber immer wieder gut verschließen.
Am dritten Tag säuert der Brei. Es geht schneller wenn man einen Schuß Buttermilch oder Joghurt zugibt.
wenn der Brei säuerlich riecht, gibt man 1/8 Liter lauwarmes Wasser zu und rührt ihn mit Roggenmehl oder Schrot
zu einem dickflüssigen Brei an.
Noch eine Nacht im verschlossenen Glas warm stellen.
Am nächsten Tag ist der Sauerteig fertig.

Vorteig

Sauerteig mit ca 350 gr Roggenmehl oder Schrot und lauwarmen Wasser oder Buttermilch(30-40°),Kümmel und Koriander (gemahlen),Esslöffel Honig zu einem Brei verrühren

abdecken mit feuchtem Tuch und in eine Plastiktüte stecken-an einem waren Ort über Nacht stehen lassen

Brotteig

Wichtig: 3 Esslöffel vom Vorteig in ein Schraubglas geben ,mit Mehl bestüben und im Kühlschrank aufbewahren

für den nächsten Brotansatz

Tag2
Zum Vorteig ein Esslöffel Salz -Wasser (lauwarm) -Roggenmehl/Schrot (650gr)  zugeben bis ein sehr weicher Teig entsteht
Zwei Stunden zugedeckt gehen lassen.
In Kastenformen füllen
nochmals 1 Stunde gehen lassen
Ofen auf 250° vorheizen
Schale mit Wasser in die Backröhre
die Brote 3/4 Stunde zugedeckt(gefetteteAlufolie) backen lassen
Folie entfernen und nochmals 1Stunde bei 180° zu Ende backen

Roggenvollkornbrot -8.3.15-   (1)

Roggenvollkornbrot -8.3.15-   (2)

Roggenvollkornbrot -8.3.15-   (3)

7 Gedanken zu “Sauerteigherstellung für ein Roggenvollkornbrot +Brotteigherstellung

  1. Darf ich einen Tipp dazu geben? Ach, ich mach es einfach. 🙂
    Etwa 100g Sauerteig mehr herstellen als benötigt, auf Backpapier trocknen lassen. Diesen Trockensauer bei Bedarf (kein frischer Sauer mehr vorhanden) mit Wasser zu einem recht flüssigen Gemisch verrühren und warm stellen für 1/2 Tag. 50g Wasser und 50 g Roggenmehl zugeben und wieder für einen halben Tag warm stellen. Fertig ist das neue Anstellgut. Funktioniert prima!
    LG Guido

  2. Pingback: Sauerteig | Glas Cuisine

Kommentar verfassen