Hirschkalbbraten aus der Keule-

Hirschkalbbraten (Keule)ImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage
Silberhaut entfernen (parieren)
In Buttermilch – Wacholder – Piment- Pfeffer- Lorbeer – 24 Stunden einlegen
In der Pfanne den mit Salz und Pfeffer gewürzten Braten in Butter/Ölgemisch von allen Seiten anbraten
Bei 200°(die Röhre vorgeheizt) im Bräter den Braten einlegen und Suppengrün leicht anbräunen – Bratfett von der Pfanne dazu (Pfanne ausschwenken) Wachholder-Piment-Pfeffer- Lorbeer-Sternanis – Rotwein und Wildfond angießen
Deckel schließen – ca 1 1/2 -2 Stunden braten – zwischendurch immer wieder mit dem Rotwein/Wildfondgemisch angießen
Soße durch ein Sieb streichen – abschmecken mit saurer Sahne und mit Stärke abbinden

 

 

 

 

 

Thüringer Klöße
500 gr Geriebene rohe Kartoffeln auspressen -ein Löffel Kartoffelstärke untermischen.
500 gr Mehlige Kartoffel in Würfel in
700 ml Wasser kochen
Kartoffel im noch kochenden Kochwasser quetschen und mixen ,über die rohen Kartoffeln gießen- kräftig rühren
Abkühlen lassen-Klöße formen-in kochendes Wasser geben-20 Minuten ziehen lassen (nicht kochen)

Rosenkohl
Rosenkohl putzen-unten kreuzweise einschneiden.
Im Dämpfer, al dente garen.
In Butter schwenken
Würzen -Salz-Pfeffer-Muskat (alternativ-in Semmelbrösel mit Butter schwenken)

2 Gedanken zu “Hirschkalbbraten aus der Keule-

Kommentar verfassen