Zwetschgenknödel

YouTube player

Zwetschgenknödel
Zur Zeit kommt man nicht drum herum Zwetschgen/Pflaumen zu verarbeiten .Nach Kuchen, Kompott,
oder Eingewecktem gab es nun heute “Zwetschgenknödel”.
Ein Kartoffelteig ist schnell zubereitet. Man formt einen  Knödel, schafft eine Öffnung
für die entkernte Zwetschge, steckt einen Würfelzucker hinein und schließt den Kloß wieder.
Sie kommen nun in kochendes Salzwasser und werden bei schwacher Hitze etwa
12-14 Minuten gegart. Nicht kochen!
Nebenher röstet man in reichlich Butter(gut für die Linie)Semmelbrösel goldbraun.
Am Ende werden die Knödel darin gewälzt….Alles fertig….alles lecker !

 

Bleichselleriesuppe

YouTube player

Bleichselleriesuppe
Die Selleriestangen etwas abfädeln und klein schneiden. In Öl mit einer gewürfelten Kartoffel
anschwitzen. Mit Brühe angießen und garen. Würzen mit: Salzzitrone, Lorbeer, getrockneter Limone,
scharfen Chili, Pr. Zucker, Salz und Pfeffer. Lorbeer und Limone herausfischen und alles so fein
wie möglich pürieren. Am Ende kommt ein ordentlicher Schluck Sahne daran.
Ein paar gebratene Garnelen zieren den Teller und schmecken gut dazu Schnittlauch den wir
darauf streuen wollten, wurde leider vergessen.

Getrocknete Limonen, Garnelen,

Nachtisch: Pflaumenkuchen und Kompott