Kartoffelsuppe mit Nordseekrabben

Feine Kartoffelsuppe:
Zutaten:
Kartoffeln, Sellerie, Paprika, Nordseekrabben, Salz, Pfeffer, Majoran, Rapsöl, Olivenöl, Porree, Knobi, Lorbeerblatt, Zitronenschale, Gemüsebrühe, Öl, Sahne, Petersilie,
Zubereitung
Kartoffeelwürfel anschwitzen und mit Brühe ablöschen, würzen mit Salz, Rauchsalz, Knobi, Pfeffer, Majoran, Lorbeerblatt, Zitronenabrieb und ein paar Tropfen Zitronensaft, weich kochen und mit dem Rührstab pürieren, nehenher Suppengrün klein würfeln und garen, auch etwas würzen, in die Kartoffelsuppe etwas geschlagene Sahne geben und das Suppengrün al dente gedünstet kommt dazu, nochmals kräftig anschmecken, Petersiliie darüber streuen und am Tisch auf jeden Teller ein paar Nordseekrabben geben.
Beilage:
Nordseekrabben

Hirschkeule, Rotkraut und Klöße

Hirschkeule, Rotkraut und Klöße
Zutaten:
Hirschkeule, Kartoffeln, Rotkohl, Zwiebel, Nelke, Senfkörner,  Apfel, , Gänseschmalz, Essig, Pfeffer, Zucker, Karotten, Lauch, Sellerie, Butterschmalz, Rotwein, Speckscheiben, Creme Fraiche, Stärke, Gänsebrühe, Preiselbeeren,
Zubereitung:
Zwei Tage zuvor die Hirschkeule in Rotwein mit Gewürzen einlegen, die Keule salzen, pfeffern, Karotten, Lauch und Sellerie putzen und klein schneiden, die Keule in der Pfanne in Butterschmalz von allen Seiten anbraten, das Gemüse dazu geben und kurz mit rösten, das Fleisch in eine Jenaer Glasform geben, die Rotwein Beize durchgesiebt dazu geben, ebenso das Gemüse, auf das Fleisch noch Speckscheiben legen , Deckel auf die Form und etwa 90 Minuten bei 180° garen, Fleisch herausnehmen , in der Röhre warm halten , die Sauce durchsieben, mit etwas Creme Fraiche und Stärke andicken, abschmecken
Rotkraut:
Das Kraut mit dem Messer in feine Streifen schneiden, Gänseschmalz in einen Topf geben, das Kraut dazu und unter rühren dünsten, etwas Essig dazu geben, gut verrühren und weiter dünsten,einen Apfel hinein schneiden,  dann halb Gänsebrühe und halb Rotwein angießen, würzen mit Nelke, Zwiebel, Lorbeer, Salz, Pfeffer und eine gute Prise Zucker, bei kleiner Hitze ca 1 Stunde schmoren, so behält das Kraut seine Farbe und glänzt schön.
Beilagen:
Preiselbeeren und Klöße