Pizza -einfache Variante

Pizzateig

Mehl-Hefe-Salz-Wasser-Olivenöl

Mehl in eine Schüssel-In einer Kuhle die in etwas Wasser aufgelöste Hefe geben , die Hefe etwas gehen lassen-Teig kneten mit einem großzügigen Schluck Öl. Der Teig kann gleich ausgerollt werden das er ja nicht sehr aufgehen soll

Pizzazutaten

Käsescheiben (was der Kühlschrank hergibt) – Tomaten – Wurstscheiben

(alternativ-Pilze-Oliven-Sardellen-Gemüse ….)

Pizzateig ausrollen mit einer Gabel einstechen-Ketchup veteilen – Käse -Tomatenmark -Wurstscheiben -Tomatenscheiben -Thymian -Paprika .Salz (Chillisalz) PfefferImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Hollundersuppe (Hollundersaft ausgefroren) mit Eierpfannkuchen

Hollundersuppe

Beeren mit der Gabel von den Dolden streifen. Mit Wasser kochen.in einem Tuch (Stoffwindel) abtrofen lassen .

Den Saft mit Zucker – Zitronenschale – Zimt aufkochen Bei Bedarf mit Wasser etwas verdünnen .

Mit etwas Stärke abbinden .

Eierpfannkuchen

Eier-Milch-Mehl-Salz-Pfeffer verrühren zu einem sehr dünnen Teig . Ausbacken

Zur Hollundersuppe passen auch :

Schneeeier

GrießklößchenImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Hirschkalbbraten aus der Keule-

Hirschkalbbraten (Keule)ImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage
Silberhaut entfernen (parieren)
In Buttermilch – Wacholder – Piment- Pfeffer- Lorbeer – 24 Stunden einlegen
In der Pfanne den mit Salz und Pfeffer gewürzten Braten in Butter/Ölgemisch von allen Seiten anbraten
Bei 200°(die Röhre vorgeheizt) im Bräter den Braten einlegen und Suppengrün leicht anbräunen – Bratfett von der Pfanne dazu (Pfanne ausschwenken) Wachholder-Piment-Pfeffer- Lorbeer-Sternanis – Rotwein und Wildfond angießen
Deckel schließen – ca 1 1/2 -2 Stunden braten – zwischendurch immer wieder mit dem Rotwein/Wildfondgemisch angießen
Soße durch ein Sieb streichen – abschmecken mit saurer Sahne und mit Stärke abbinden

 

 

 

 

 

Thüringer Klöße
500 gr Geriebene rohe Kartoffeln auspressen -ein Löffel Kartoffelstärke untermischen.
500 gr Mehlige Kartoffel in Würfel in
700 ml Wasser kochen
Kartoffel im noch kochenden Kochwasser quetschen und mixen ,über die rohen Kartoffeln gießen- kräftig rühren
Abkühlen lassen-Klöße formen-in kochendes Wasser geben-20 Minuten ziehen lassen (nicht kochen)

Rosenkohl
Rosenkohl putzen-unten kreuzweise einschneiden.
Im Dämpfer, al dente garen.
In Butter schwenken
Würzen -Salz-Pfeffer-Muskat (alternativ-in Semmelbrösel mit Butter schwenken)

Schnelle Samstagsküche -Ravioli mit Hackfleischsoße und Gurkensalat

Hackfleischsoße

Zwiebeln – Knobi anbraten. Hackfleisch dazu und anbraten-

Dose passierte Tomaten und Tomatenmark hinzugeben

Bei Bedarf ,ein Schluck Wasser oder Wein dazu.

Salz-Pfeffer-Prise Zucker-Thymian-Lorbeerblatt-etwas Abrieb einer Zitronenschale

Beilage: frische RavioliP1070297 P1070298 P1070296

Fenchel-Paprikagemüse

Fenchel

Paprika

Tomaten

Weißwein-Salz-Pfeffer-Fenchelsamen-Chilli-Salzzitrone-Lorberblatt

Fenchel und Paprika geschnitten dünsten, etwas später ein paar Tomatenstücke dazugeben – würzen.

Beilage : ReisImageImageImageImageImageImage

Salzzitrone

Biozitronen,Zitronensaft,Salz
Zitronen in der Mitte fast durchschneiden-in ein Schraubglas einfüllen-mit Zitronensaft auffüllen.Auf 500gr. Zitronen einen Esslöffel Salz dazugeben.
6 Wochen im Kühlschrank lagern. Die Zitronen müssen absolut mit Saft bedeckt sein,da sie sonst schimmeln.
Verwendung: für viele Gerichte
Man kann sich kleine Stücke abschneiden und mitdünsten oder kochen.
Der Saft ist auch ein gutes Würzmittel
Dann aber wieder das Glas auffüllen damit die Zitronen bedeckt sindImage

Kartoffelsalat/Weißwurst

Essen am 24.12.2013ImageImage

Festkochende  Kartoffeln kochen

warm schälen und schneiden.

Auf die Kartoffeln heiße Brühe gießen (grobe Schätzung,auf 1kg Kartoffeln 1/4Liter Brühe)

Zwiebeln ganz klein schneiden -blanchieren

Senf-Salz-Pfeffer-Prise Zucker-Essig-Öl

Image

Saibling/Bratkartoffel/Mischsalat

ImageImageImageImageImageImage

Gemüse/Nudelsuppe

ImageImageImageImageImage

Grünkohl mit Pinkel

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Zwiebelwürfel in Gänseschmalz (Schweineschmalz oder Öl) andünsten.
Den gefrorenen Grünkohl (frischen Grünkohl vorher kurz abkochen – abgießen – klein hacken)dazugeben und Hafergrütze dazwischen streuen .Brühe (vom gekochten Kassler) aufgießen .
Würzen : Salz-Pfeffer-Teelöffel Senf-Teelöffel Zucker-Piment
Kurz vor dem Garpunkt Kassler -Kochwurst-Pinkel nach Bedarf zugeben
Beilage : Salzkartoffel

1 kg Grünkohl
1 Tasse Hafergrütze
30 gr Gänseschmalz
1/2 ltr. Brühe
Zwiebel
1 Tl Senf
1 Tl Zucker
Salz
Pfeffer
Piment
Kassler-Kochwurst-Pinkel